Schickt Bilder bitte.

Liebe Freunde von Kirchberg-daham, jeder ist eingeladen von „s i c h“ und „“Heimatort““ „“zu Hause““ F ot o s zu s c h i c k e n, mit „“Kommentar““ auch bitte. Wir veröffentlichen es auf der Homepage. Wir wollen hier im Netz den Kontakt am laufen halten. Bitte Mut!!! Auswärtige Adventgrüße Hans Donhauser

Auch Luise Scherz, Beate Scholterer, Robert Mönichweger, Theresia Diernegger usw freuen sich sehr über das neue Bilderangebot!

Danke , bei den alten Fotos kommen die Erinnerungen an alte Zeiten zurück. Schöne Feiertage!!!!!!!!   Theresia

1) Alltägliches Daham & Rundumerdum

Hallo miteinander!

Vielen herzlichen Dank für eure Bilder, Gedichte, guten Wünsche,…. Ich freu mich jedes Mal sehr darüber!

Liebe Grüße

Christine Müller(Riegler) 

Vorarlberg

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_20210214_082509-300x196.jpg
RUNDUMERDUMGRÜßE zum Valentin von Annemarie Fischer Bischofshofen
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210214-WA0005-225x300.jpg
Valentinsgrüße von der Tratten von Gerhard Ungersböck und super CO
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210214-WA0004-215x300.jpg
Alles Gute zum Valentinstag!!! Eure ORGANISATOREN
Valentinstag is heut, und i hab a Idee: die Blumen und Sprüche san alle soo sche, wia wär’s wenn ma öfters was schenken? A Lächeln, a Bleamerl oder nur an den anderen denken, a sms schicken und dazu a klans Lachen, des tät der Welt (net nur heut) glei vü besser machen! Liebe Valentinsgrüße an alle! Eure Christine Mutschlchner
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210214-WA0009-228x300.jpg
Wünsche ich auch! Alois Stangl & Hans Lind,
Danke für die lieben Valentinsgrüße! Ich wünsche euch allen einen strahlenden schönen Sonntag! Christine Mutschlechner
Valentinsgrüße ! Wir bringen Sie zum Klingen! Agathe Gansterer
Wieso bekommen die armen Frauen so viele Blumen heute? (weil die Kühe diese nicht… oder?
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210204-WA0005-300x225.jpg

Rundumerdum Grüße aus Maria Plain/Salzburg

30.01. 21:45 Andreas Donhauser
Wer überrascht uns noch mit tollen Bildern von Rundumadum??
AD Geisterstadt
Das erinnert mich an ein Gedicht:
Markt und Straßen stehen verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
traurig gehe ich durch die Gassen,
Alles sieht nach Lockdown aus…
Trotzdem wünsche ich allen einen schönen Sonntag! Alois Otter
Lb. Alois, das hast du wunderbar angepasst. ChM
So viele Talente sind in Kirchberg-daham verborgen…
Wünsche euch einen schönen Sonntag RUNDUM! LG Gerhard Ungersböck
Andreas deine Fotos sagen alles! Karl Vögl
Gespenstisch! Danke für diese Eindrücke! Agathe Gansterer
Ja, das muss festgehalten werden! Ilse Kelaridis
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20200927-WA0005-138x300.jpg

Des is a am 27.01.!
Herzlichste Gratulation unserem Spezialisten Jo Sepp Ringhofer zu seinem Geburtstag! Nachbar Wilfried Ehrenhöfer
Ich glaube wir alle schließen uns aus tiefstem Herzen und einem großen Dank für die wundervollen Beiträge an !!! Christine Mutschlechner
Dein Geburtstag soll uns noch ein Gläschen mit Musik am 26.06. beim kommenden Openairtreffen mit Picknick im Park und Spaziergang wert sein!!!
Ich wollte eigentlich nicht meine G:T: an die große Glocke hängen, aber da es nun heraus ist, bedanke ich mich bei allen für die netten Glückwünsche L.G.
Schließe mich dir , an denn ich habe am 32. XY G.T.
Alles Gute und vor allem Gesundheit!!! Ilse Kelaridis

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210126-WA0008-300x199.jpg
Alois Stangl
Diese Band spielte 1960 plus/minus vermutlich in der Linde.
Wer Kennt den Namen der Band???…fragt Alois
Der Trompeter ging am nächsten Tag auf den Schwaighofer Riegel, spielte dort „Il Silenzio“ für A L L E Kirchberger!
***
Ilse Kelaridis 24.01.
Es war früher wie im Märchenbuch, richtig üppig. Danke für die schönen Bilder!
Liebe Grüße Agathe
Liebe Ilse, du machst mit deinen wunderschönen Fotos den Männern ganz schön Konkurrenz, und wenn wir alle profitieren optisch davon, danke!
Der Geschlechterkampf ausgerufen von Christine….

Felssturz zerstört Lesesaal im Haus der Stadtgeschichte | SN.at

60 Tonnen Fels auf den Lesesaal in der Glockengasse.

mehr: htps://www.sn.at/salzburg.at

Die Zaubernuss am Aufblühen! Herzlichste auswärtige Grüße Hans
24.01. Sachsenbrunn Teich JoRing
Wunderschön herrlich! Ilse Kelaridis
24.01. Tratten Gerhard Ungersböck
24.01. am Sellhof mit Jauernig Willi um die Ecke…Schreck lass nach!
22.1. und hoffentlich bald wieder, „jeden Tag eine Reise wert!“ JD
Die Festung Hohensalzburg u. hinten der Untersberg, einfach Herrlich! JoRing
Ein wunderschönes Foto, falls sich wieder erwarten Normalität einstellt, sollte mein erstes Ziel sein! Helmut Alberstetter
Ja gute Idee, i kumm mit’n Radl! JoR

Das Sommerhaus von Helmut Alberstetter

Originelle Ortstafel haben die Coronerer, denn beide Original gestohlen,, Gerhard Ungersböck 11.01.2021
Ich finde die ‚Viren Tafel‘ super, der Bürgermeister hat anscheinend Humor!
Christine Mutschlechner
Stangl Alois 6.1. 2021
Christine Mutschlechner
Kirchberg HW
zu schaufeln in Wals JD
Grete & Florian Gansterer 05.01.2021
JORinghofer

2) Historisches

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_20210203_112530-768x1024.jpg
Buch zu kaufen bei der Raika!

Mehr Kirchberg!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_20210203_113249-300x225.jpg

Stangl Alois
Hallo Alois, vielen Dank für diese liebe Kindheits-Erinnerung über die wir gesprochen haben!
Christine Mutschlechne

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210201-WA0009-222x300.jpg
Stangl Alois
Hallo Alois, vielen Dank für diese liebe Kindheits-Erinnerung über die wir gesprochen haben!
Christine Mutschlechner
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist D20m_Der-Gasthof-zur-Lodenwalke-mit-Tankstelle-um-1965-Wolfgang-Riegler-300x189.jpg
Reinhard Gansterer
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist D20f_Der-Gasthof-zur-Lodenwalke-mit-Saal-1907-300x225.jpg
RG Danke für die schönen Wirtshausfotos! Karl Vögl
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist D1d_Der-Thalbach-mit-Wehr-bei-der-Steinwand-1925-Wolfang-Riegler-300x184.jpg
Links in der Moserfabrik haben die Franzosen gewohnt! RG
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist D1e_Das-Fluder-zur-Fabrik-mit-Steinwand-1935-181x300.jpg
RG
Federzeichnung von Reinhard Gansterer

OFENBACH CHRONIK
Wenn der Leser das reichhaltige Inhaltsverzeichnis dieses außergewöhnlichen Buches überfliegt, so fällt ihm auf, dass hier wohl so manches Interessante drinnen steckt. In diesem Buch findet sich nicht nur, wie man vielleicht meinen könnte, eine trockene Auflistung von Daten, die eine kleine Katastralgemeinde betrifft, nein; wird das Buch erst einmal durchgeblättert, so überraschen die vielen Briefe, Dokumente und die beinahe 400 Bilder und auch die Beschreibungen, Geschichten und Erzählungen. Damit wird das Buch lebendig und zeigt uns ein Stück kostbarster Erde – Heimat! 

Die Hermannshöhle gehört zu Ofenbach. Eine kleine Leseprobe, den damaligen Besitzer, Fürst Sulkowski, der ein sehr bewegtes Leben führte, betreffend:Nach zwanzig Jahren Abwesenheit kam er schließlich wieder zurück. Dabei verkleidete er sich als Kammerdiener und ein befreundeter Schauspieler als Fürst – und die ganze Gemeinde begrüßte den als Fürst verkleideten Schauspieler mit allen Ehren… LG Reinhard Kauf: r.gansterer@gmax.at

Aus “GESCHICHTEN aus dem KINDERGARTEN” von Reinhard Gansterer Im Kindergarten wusste ein Bub eine außergewöhnliche Neuigkeit zu erzählen. Er berichtete den schon neugierigen Kindern und Tanten, dass er ein kleines Schwesterchen bekommen hatte. “Tante, mir hobn a neichs Kind kriagt. – Die Fiaß san no ganz vabogn und gehn kanns a no net!” Kauf: r.gansterer@gmax.at


 
Ein kleiner Bub erzählte einmal seinen andächtig lauschenden, aber bei weitem nicht so gerissenen Freunden, eine Begebenheit von zu Hause. Er schilderte dem staunenden, lernbegierigen und für derartiges aufnahmefähigen, kleinen Kindergartenpublikum, wie er seine fürsorgliche Oma ausgetrickst hatte: “Gestern hob i meiner Oma die Luft vom Radl auslossen. – Do konns ma net nochfohrn, – und a so dawischts mi net!” (Aus “Geschichten aus dem Kindergarten” von Reinhard Gansterer).

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC04417Katze-1-254x300.jpg
dito RG


Aus “HEIMATLICHE ANEKDOTEN und ERZÄHLUNGEN” von Reinhard Gansterer). Ein Mann aus Ofenbach bei Kirchberg bot im Internet eine alte Küchenkredenz zum Verkauf an. Bald meldete sich ein Interessent, zeigte sich mit dem mäßigen Preis einverstanden, bat, sie nicht weiterzuverkaufen, und kündigte an, das alte Möbelstück sofort zu holen. Der Verkäufer wartete und wartete, doch der Kunde kam nicht daher. Nach einer knappen Stunde rief ihn der Mann ganz verzweifelt an: “Ich bin da jetzt in Ofenbach und kann Sie aber nirgends finden!” Nach ein paar Rückfragen des Verkäufers stellte sich heraus, dass er in Ofenbach bei Lanzenkirchen angekommen war! So etwas kann natürlich schon einmal vorkommen. Bevor er dem Käufer den richtigen Weg erklärte, wollte er wissen, von wo er kam. Er fragte ihn daher: “Von wo sind Sie denn eigentlich?” “Von Otterthal bei Kirchberg!”, war die ernüchternde Antwort. (Aus “Heimatliche Anekdoten und Erzählungen” von Reinhard Gansterer).

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC04326-300x225.jpg


 
Der Frühling war in das Land gekommen und da war es auch Zeit, auf den Gräbern im Friedhof den Blumenschmuck zu erneuern und alles, nach der langen Winterzeit, wieder in Ordnung zu bringen. Der Fritz befand sich also am Friedhof und war emsig mit der Pflege und dem schmücken des Familiengrabes beschäftigt. Er hatte unterschiedliche Blumen und Pflanzen gekauft und überlegte, wie er diese auf der Grabstelle am besten anordne, dass es einen gefälligen Anblick ergibt. Da läutete in diese beschauliche Stille des Gottesackers sein Mobiltelefon. Er zog es schnell aus seiner abgelegten Jacke, die er auf einem Grabkreuz aufgehängt hatte, meldete sich und sagte: “Ruf’ bitte später an, ich bin heute sehr beschäftigt und habe keine Zeit; ich habe heute nämlich eine Menge Leute unter mir!” (Aus “Heimatliche Anekdoten und Erzählungen” von Reinhard Gansterer).

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210125-WA0012-225x300.jpg
„Bis heute dachte ich, dass Deutschland im Mittelalter ist, aber ich merke, dass es noch rückständiger ist, wie zu Zeiten der Pharaonen! Heute dresche ich Weizengarben auf einen Autoreifen!!!
Es waren ca 15 französische Gefangene in KBG
Kauf: r.gansterer@gmx.at
‚Gerad‘ hat die Aufzeichnungen ins Reine geschrieben, und zum Übersetzen uns übergeben.
****
Foto von unserem Kirchberg vom Jahr 1889. Helmut Alberstetter
Das Gemälde stammt von Emil Barbarini und wurde etwa vor zehn Jahren in einer Antiquitäten Messe in Laxenburg um 8000€ angeboten. Karl Vögl
Man kann die Postbrücke sehen und links daneben Hotel Post. KV
1909 AH
Um 1890 Alois Otter
Liebe Kirchberger, das ist das alte Wurmbrandbauernhaus. Heute steht an dieser Stelle das Kaufhaus Köck. Es ist ein Bild von einem Maler namens Seitl, er hat es 1948 gemacht. Liebe Grüße von Christa Biack (Muhr).
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210124-WA0003-768x1024.jpgKatharina Kuntner
SG
Simon Gerhard
Wer weiß war wo? SG
Simon Gerhard
01.05.1946
Geliebte Tante (3v.r.) Christine Soyka
(4d v. r.) Bienenfredie hinten der alte Notnaglagen Michel? Jauernig Willi
SG
Anderer Zeiten.
Willi Jauernig
Kalkgrubhäuschen im St.Corona Graben bei KBG
10.01. JORinghofer
1941/42 TD
TD
Theresia Diernegger (Inschlag) & Co 1941/2
Die Aloisia hat sich den Anton Sch. gefangen!
19…???
1948/49
Von der Kaiserin von Kirchberg
Alois Otter 1982
Daniel mit Geschichte
Laut Otto Weninger auch Herr Mesarosch
Promitouris
Kaiserwirtin
Spritztour
Wofsbande?
1944 Stangl Alois & Co
Hallo Alois welche fescher Bub bist du? Christine Mutschlechner.
der SCHÖNE Blonde 2. v. rechts
Jagdfieber? CM
Tanzkurs beim Neuholdmit Tanzlehrer Koss, Alois Stangl
Dritte Reihe dritter von r. ASt
1) Fr. Mitteregger & Camillo Fabre mit Bus Aspang-Kirchberg
2) Französische Kriegsgefange und diese im…
Gibt ein Tagebuch von“Marcel“aufgelegt von Reinhard Gansterer
Das verschollene Lied, das Gertrude Knorr zurückbrachte.
Gemeindeamt & goldener Löwe später Gasthausinstitution …
Nebenhaus Ulm
1913
Es gab 3 Fabriken 3 Söhne (sen) + 2 Fabriken Senior Moser und 2 weitere Söhne (jun)
Der Fabrikant war unter den 100 Reichsten der Monarchie!
1945-60 Klassenausflug Salzburg
links vorne, zufrieden FRL. CH.M.
1945/46
5. v. l. Frl CM
1945/46

12.02.212/2017/2021 Daham

Schneekleid für den 12.02. Jubeltag 9 Jahre
Cobit-daham top Team!
Unser Wunderfuzzi der Hompage der alles auf 1000% hat!!!
XY

Wer überrascht uns mit Bildern und Neuigkeiten aus Kirchberg oder Rundumerdum zu 9 Jahren <Daham?

Wieso das?

9 JAHRE Kirchberg-daham

Ma fasst es  net, i glaub i tram –

9 Jahr gibt’s scho unser „Kirchberg-daham“!

Am Anfang war’s ja nur a klane Truppe,

doch sie wird größer und kreativ , unser Kirchberg-Gruppe!

Manche machen scho mit mit ihre Talente:

mit Fotos, mit Beiträgen , d’meisten san ja in Rente

und machen des, was gern machen, jetzt habm’s ja Zeit,

und glaubt’s ma, es tuat guat liabe Leut,

wenn ma schöne Sachen mit andern teilen kann:

a Musikstück, a (altes) Foto, a Gedicht – alles kummt dran

und alle, die des sehgn und hör’n habm damit a Freud,

drum gebt’s euch an Schubs und macht’s mit! Und mit der Zeit

werdn ma a Gemeinschaft, die halt eisern zsamm,

des wünsch ma uns alle von und für unser „Kirchberg-daham“!

Ich sende dir liebe Grüße

Christine

Welche Katze lässt uns Ilse aus dem Sack?
Hans Lind Graz grüßt uns allen zu den tollen 9 Jahren von DAHAM!!!
5 Jahre Kirchberg-daham

ZUM RÜCKBLICK —–> HIER KLICKEN

Vor 9 Jahren
v.l.Richard Weissenböck,BM Willibald Fuchs, Heinz Weninger, Johann Donhauser,
Charlotte Apfl, Ernst Stögerer, Ilse Ditz, Sabine Simon, Renate Hennrich, Agathe Gansterer, Gerhard Ungersböck.

3) Anekdoten von daham

http://www.kirchberg-wechsel.gv.at/Buergerservice/Gemeindezeitung

Mehr Kirchberg!

Vielen Dank! Mfg Hannes Scherz

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20190327-WA0000-225x300.jpg
1900

Frau Krautwurst von der Kirchberger Fleischhauerei wurde am 30.12 angerufen und gefragt: haben sie einen SAUSCHÄDEL? Ja natürlich! Dann müssen sie lieb ausschauen🤪.

Vom Buch Feuchtenhofer erhältlch bei der RAIKA
****
Franz und ich waren nach auswärtigen Einsätzen wieder mal beide in Kirchberg. Franz erzählte mir, dass sein Freund Jerry, eine Engländer heute uns besuchen wird. Die Zeit ging dahin und auf einmal war es 20 Uhr und das Telefon hat geläutet, natürlich Festnetz! Der gute Cherry hat angerufen und hat sein Leid geklagt, dass er hin und her fährt in Kirchberg, aber es gibt keinen Kaiser von Österreich, es gibt kein Gasthaus. Er hat ihm die Straße beschrieben, da war alles fremd, denn er fuhr durch Kirchberg in Tirol.

Ein betagtes Ehepaar feierte das 65-jährige Ehejubiläum. Auch die Vertreter der Behörden kamen um das Paar zu gratulieren. Da fragte ein Besucher den Ehemann: “Was war rückblickend die schönste Zeit in Ihrem Leben?” Dieser meinte darauf: “Meine vier Jahre in Sibirien”. (Aus “Heimatliche Anekdoten und Erzählungen” 2020) Liebe Grüße Reinhard Gansterer

Kauf: r.gansterer@gmx.at

Der Trisko Wetti (Kino) war das Essen angebrannt. Eine Bekannte war gerade bei ihr und hat es dann sofort beim Einkaufen beim Ditz Bäcker erzählt. Vor Kurzem hatten sowohl Trisko als auch Ditz ein Telefon bekommen. Der Ditz Rudl ist daraufhin sofort zum Telefon um die Wetti anzurufen und zu fragen was ihr denn angebrannt sei. Die Wetti war ganz verwundert und fragt: ja kannst du das durchs Telefon riechen“ Ditz: ja natürlich, woher sollte ich das sonst wissen! 

Ilse Ditz

Die Schwägerin vom Ditz Rudl war in Wien mit einem Zahnarzt verheiratet, dh sie waren sehr gut situiert. Bei einem Besuch in Kirchberg klagte die „Fr. Doktor“, dass sie trotz Sprechstundenhilfe und Hausmädchen immer viel Arbeit habe. Die Gute hatte keinen Tau, was Arbeit wirklich bedeutet. Sie erklärte, sie müsse arbeiten wie ein Hund. Der Rudl schaut sie bedauernd an und sagt: jaja Trauderl, das kann ich mir schon vorstellen, da brauche ich mir nur den Hund (Dackel) vom Donhauser Karl anschauen. 

Früher ging der Pfarrer zum „Versehen“ zu den Sterbenden um die Letzte Ölung zu spenden. Wenn die Ministranten beim Pfarrhof ankamen, waren sie oft wie es früher der Fall war mit prächtigen Rotzglocken ausgestattet und wollten dem Herrn Pfarrer die Hand küssen. Der winkte dann immer sofort ab, ist schon gut Buben.

Ilse Ditz Kirchberg/Wien

Camillo mit Frau Mitteregger

Wohin fährt die Kaiserin von Österreich? Natürlich zum xten Mal nach Lourdes! Womit? Natürlich mit dem „Kirchberger Kleinbus“! Damit fällt man natürlich auf der Cote d’Azur sehr auf, man wird angehupt und wieder angehupt und zum stehenbleiben aufgefordert. Die Betreffenden hatten natürlich Angst, waren sie doch in fürchterlicher Mission unterwegs. Doch dann nahm man sich ein Herz und fuhr auf die Seite und der betreffende Franzose sprang aus seinem Auto und rief: kennt ihr mich nicht, kennt ihr mich nicht! Ich bin der Camillo! (ein ehemaliger französischer Kriegsgefangener von Kirchberg)…

Das Bild vom Schwaighofer Riegl am Bus hat in Wien ein Maler mit Ölfarben gemalt. Heute undenkbar. Wilfried Ehrenhöfer
Der Franz Ehrenhöfer „Maler“ fuhr 55x nach Lourdes!!!
Meine Eltern haben mit dem Ehrenhöfer Taxi Österreich-Reisen gemacht. Danke für die schöne Erinnerung! Christine Mutschlechner
Ich bin im Jahr 1963 mit dem Ehrenhöfer (Maler) Taxi als Zweitfahrer nach Lourdes gefahren. Alois Stangl

Camillo besaß zu dieser Zeit eine Ranch, zum Reiten kam ein Gerard aus Lyon zu ihm. Dieser plante einen Österreich Urlaub, worauf ihm Camillo mitteilte, wenn du nicht Kirchberg gesehen hast, hast du nichts von Österreich gesehen!

Gerad Lyon
JD, 2 Freunde, Martine & Gerad, FD , Lyon Juni 2019

Unser lieber Klassenvorstand Muschi List (du Lümmel deine Schrauben sind wohl total locker“…) Er hat sich besondere amerikanische Legehybriden (Hühner) gekauft, diese musste er natürlich seinen Schülern zeigen, wovon wir natürlich sehr begeistert waren. Er ging kurz ins Haus zu seiner Gattin, diese Zeit haben wir genutzt seinem jungen Sohn Achim anzuregen, den Hühnerhaufen richtig durch zu jagen. Leider war damit der kleine Ausflug beendet .

😄

In der Pfarrkirche fand die Sonntagsmesse und diese war ganz voll. Zur Predigt ging der Pfarrer auf die Kanzel und sprach über eheliche Treue Verlässlichkeit usw. Er stellst eine besondere Frage: wer hat seine Partnerin oder Partner auch „in Gedanken“ noch nicht betrogen, der hebe die Hand! Nur eine einzige ging in die Höhe… Allgemein wurde es der/m Betreffenden zugetraut.

Die Nationalsozialisten haben auch in Kirchberg die Macht offiziell übernommen, da kamen sie auch in die Küche von Maria Donhauser vom Kaiser von Österreich. Frau Donhauser sie brauchen jetzt ein „Parteibuch!“ Sie insistierten, da hat sie geantwortet indem sie ihren größten Kochlöffel nahm: das brauche ich nicht, denn ich habe den „nötigen Kochlöffel!“

Das neue Gasthaus Molzbachhof auf der Tratten von Toni Pichler wurde eröffnet. Durch seine super Lage guten Speisen und Getränke im Grünen hat es natürlich viele Wiener angezogen. Es gab noch keinen Navi, damit waren einige auf der Suche. Sie fuhren zu der Kurve vom Winkelbauer Gasthaus zu und sahen dort einen Mann (Wirt) stehen. Wo geht es da zum Molzbachhof haben sie gefragt? Fahren Sie da weiter, da kommen Sie direkt hin…(St.Corona)

Leo Ehrenhöfer hat in diversen gemütlichen Runden mit Freunden, mitgeteilt, dass wenn er auf den Friedhof kommt, der Trauerzug bei der Kaiserkrone stehen bleiben muss, damit er Zeit hat auf einen „Abschiedsspritzer“ hinein zu gehen. Was passierte, der Bestattungswagen gab den Geist beim Gasthof Kaiserkrone auf wie gewünscht… das Auto konnte nicht gestartet werden, damit musste ein Hand gezogener Leiterwagen geholt werden, um den Trauerzug fortzusetzen…

Peppi Donhauser (Milchgeschäft und Fleischer) kommt mit einem Kalbskopf in den Hof vom Kaiser von Österreich. Er war bekannt für seine lustigen Ideen und hat ein Opfer gefunden. Er sagt ihm, halte diesen Kalbskopf in den Brunnen da hinten ins Wasser, damit er kühl bleibt. Ich komme gleich wieder. Dieser saß dort 15 Minuten, 30 Minuten, Stunde und länger natürlich für nichts. Pepi hat auf eine netter Weise, Vorbeikommenden gezeigt was da hinten für ein Depp sitzt…

„“Die eine oder andere „Wundergeschichte“  VON EUCH würde mich sehr freuen.““

Tarock Schlacht beim Kaiser von Österreich! Zwei dreimal die Woche wurde in unserem Gasthaus tarockiert „Toppen“, es gab täglich 2 bis 3 Spezialrunden.“Poidl Johann“ Trafikant und Aral Tankstelle. Spielte sehr hinterhältig, mit guten Karten weiter damit andere in die Falle gingen. Wir mussten in die Trafik gehen und Nessi seine Frau fragen, ob er spielen gehen darf 🤪 weiters „Elend“der Konditor und großer Harsardeur und Inspector Steininger immer der korrekte ruhige Spieler. Steininger und Johann sagten „weiter“(spielen nicht). Elend dachte da müssen gute Karten im Talon liegen, da spiele ich ein höheres Spiel. Die sechs Karten Talon wurden geöffnet es waren Trauerkarten. Gute Miene zum Bösenspiel: „geht“ (starten) darauf hatte natürlich Benzin Poldl (hinterfotzig beim Spiel) gewartet, da er selber tolle Karten hatte, aber lieber den anderen „spritzte“ (Spiel zählt doppelt), bevor er selber etwas riskierte. Elend mit Farben wechseln im Gesicht wie ein Chamäleon sagte: zum Spielen bist du zu deppert, du kannst nur „pf pf“(Johann hatte immer eine Pfeife im Mund) gespritzt sagen, denn zum Spielen bist du zu deppert! Du gehörst auf den Kalvarienberg geschleppt, dort in Fetzen eingewickelt, dann Shell vom Burger darüber geleert, denn dein scheiß Aral brennt ja nicht! Dann angezündet und über die Leiten hinunter getretten. Denn zum Spielen bist du zu deppert, du kannst nur „pf“ „pf“ gespritzt. Der Farbwechsel in Gesicht war durchgehend.

4) Unser Kirchberg-daham Platzl

17.12. HW
dito HW

„Kirchberg – daham“ sagt „DANKE“

Es wird Zeit, dass wir allen, die uns finanziell, bzw. durch geleistete Arbeiten unterstützt haben, ein herzliches DANKE sagen.

Ilse Kelaridis (Weinberger) bezahlte das Holz für die Sitzgruppe (1 Tisch, 2 Bänke) die kostenlos von der Firma Max Haidbauer, Gloggnitz hergestellt wurde.

kida-3

Die einzelne Bank hat Franz Steiner hergestellt, das Geld für Holz wurde von Gertrude Knorr (Bad Ischl) gespendet.

kida-4

Die Erdarbeiten für den Platz und den Weg zum Platz wurden von Hans-Dieter Gansterer zum Selbstkostenpreis durchgeführt. Der Stein ist ein Geschenk der Firma Hans-Dieter Gansterer. Im nächsten Jahr soll eine Tafel mit einer Inschrift angebracht werden.

kida-5

Sponsoren für die Bäume (2 Zwetschkenbäume, 1 Nussbaum, 1 Apfelbaum) sindHans Donhauser, Charlotte Klepeis, Agathe Gansterer und Gertrude Apfl. Sabine Simon übernahm die Bestellung und sorgte dafür, dass die Bäume richtig eingepflanzt wurden. Übrigens –sie gedeihen prächtig!

kida-6
“ Zwetschgenbäume von Agathe Gansterer und Gertrude Apfl
Diese 4 Bäume gab es auch im Garten von Pötzlbauer
kida-7
2 Nussbäume, waren auch in unserem Gastgarten Kaiser von Österreich

Die Sträucher entlang des Weges wurden von Ilse Ditz und freiwilligen Helfern gepflanzt. Karl Feichtinger mähte den Weg zur Sitzgruppe. Hannes Kernbeis spendete Waschbetonplatten.

Auch der RAIBA NÖ – Süd Alpin in Kirchberg ein Danke für die Gratisführung des Spendenkontos

Es ist uns leider nicht möglich alle Sponsoren und Helfer namentlich anzuführen – aber an alle ein herzliches DANKE!

Durch die Hilfe von euch allen und der Unterstützung von Bgm. Dipl. Ing. Dr. W. Fuchs und Ing. H. Mitter (Obmann Freunde der Wolfgangskirche) ist es uns gelungen zum Wolfgangskirtag das „Kirchberg-dahamPlatzl“ seiner Bestimmung – ein Platz zum Verweilen, zum Nachdenken, sich Daheimfühlen, sich erinnern – zu übergeben.

Es wurde von Herrn Kaplan Mag. Helmut Gschaider gesegnet und der „Seniorenchor Kirchberg“ unter Leitung von Agathe Gansterer gab dem Fest mit dem alten Kirchberger Lied „Durt wo da Otter owaschaut“ einen würdigen Rahmen.

kida-10

Danke an den „Seniorenchor Kirchberg“ und Johann Ringhofer, der den Chor mit seiner „Steirischen“ begleitete.

Helmut Alberstetter
Florian lässt es krachen!
15.08.2019

5) Unser St. Wolfgang Zauberkircherl

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210212-WA0013-140x300.jpg
Gerhard Simon
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Einband-hinten-2-225x300.jpg
Hans Mitter
Hallo,
Kann mir jemand sagen warum die Wolfgangskirche ein asymmetrisches Portal hat und auch das Dach nicht mittig ist
…… die beiden Dachflächen sind auch verschieden groß
Weiters die beiden Türme links und rechts vom Haupteingang
Vielen Dank
Walter
Lieber Herr Lederer, der Grund, warum die Wolfgangskirche ein unsymmetrisches Dach hat, ist der: Der Turm und der First des Daches liegen mittig über der Achse des Hauptschiffes. Nachdem die Kirche nordseitig ein Seitenschiff angebaut hat, ist das Dach auf dieser Seite flacher und die Stiegentürme sind ungleich hoch. Allerdings befindet sich der Haupteingang (Westportal) in der Mitte der Gesamtbreite der Kirche (Haupt- + Nordschiff) und liegt damit nicht genau unter dem Turm.Die Kirche wurde in mehreren Abschnitten von Osten nach Westen gebaut. Die Baugeschichte wird derzeit gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt genauer untersucht. Ergebnisse wird man in dem Ende Juli erscheinenden, umfangreichen Buch über die Wolfgangskirche finden. Beste Grüße Johann Mitter  …
24.01. Ilse Kelaridis
Karl Vögl
Mein Großvater, Sohn des Zimmermeisters Brenner (zw v. l) bei der Wiederherstellung des Dachstuhls 1922-25 der abgebrannten Wolgangskirche.
(hinten 5.von l) ist meun Onkel Hans Ringhofer, er war Zimmer-Vorarbeiter und hat bei Brenner Zimmermeisterei das Handwerk erlernt.
JoRing
1918 Alois Otter
Simon Gerhard
1933 SG
6.1.Herbert Wolf
Der Vollmond geht unter, die Sonne geht auf, das Jahr geht zu Ende, ein Neues folgt darauf.
Das Corona-Jahr ist damit pfutsch, war eh ranzig, daher wünsch ich einen „Guten Rutsch“ ins ‚Neue Jahr‘ 2021! S.G. JORingh 31,12.
Sepp Ringhofer
Helmut Alberstetter, der Winter hat angeklopft.
Sepp Ringhofer
17.12.2020 Sepp Ringhofer
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20201121-WA0014-2-300x169.jpg
1900 Johann Mitter
oznorMB
29.12.2020 Herbert Wolf
29.12. 2020 HW

6) Kirchberg & Pfarrkirche

http://www.kirchberg-wechsel.gv.at/Buergerservice/Gemeindezeitung

Mehr Kirchberg!

Vielen Dank! Mfg Hannes Scherz

Kbg. am 14.2.2021, um 7:30 bei -10° JoRi

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210212-WA0014-232x300.jpg
12.02.2021

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210130-WA0005-300x169.jpg

HW 30.01.
Wie wird die Welt und Kirchberg und dieser Mammutbaum in 3000 Jahren ausschauen???Christin Mutschlechner
Na, dann schauen wir halt einmal! Gerhard Ungersböck
Am wenigsten ändern wird sich wohl der Baum. ChM

Von Walter Lederer
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210128-WA0012-300x296.jpg
HW 28.1.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210128-WA0013-300x169.jpg
HW 28.1.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20210127-WA0006-300x169.jpg
HW 27.1.
Kampsteiner Schwaig JoRing 3.2.2021
24.01. JoRing
Habt ihr gewusst, dass es in Kirchberg zwei ca. 70jährige Mammutbäume gibt?
Es handelt sich um Zypressengewächse die den Koniferen untergeordnet sind. Sie sind die größten Bäume der Welt wachsen bis zu 110m hoch u. der Umfang beträgt bis zu 30m. Im Mariposa Grove, in Kalifornien/USA, findest du u. a. den 2700 Jahre alten „Grizzly Giant“
Standort in KBG : beim Kalvarienberg, ehm. Burgerfeld. JoRingh
17.01. HW
Feistritzer Schwaig 17.12. JORing
Sachsenbrunn 14.01. JoRing

Liebes Kirchberg-daham Team, danke für die verschiedenen schönen meist winterlichen und sogar Fronleichnams Ansichten in Kirchberg und rund herum. Einen herzlichen Gruß aus der Bundeshauptstadt
 Traude Kaufmann

12.01. JoRing
5.1 JORinghofer
JOR
Helmut Alberstetter
Marienseer Schwaig 05.01. 2021 JoRinghofer
Hier in der Nähe vom Kalvarienberg steht die Schwester der 1000jähr. Linde. Sie hat ca den gleichen Umfang u. Höhe, daher vermutlich gleich alt, aber nicht so berühmt.
HW 6.1.
HW
Alles gute zum Jahreswechsel und fürs Neue Jahr!
Mit lieben Gruß vom Sachsenbrunner Teich, Anni und Gerhard Ungersböck
Mühle Molzbachhof Gerhard Ungersböck 17.01.
Steht im Feld tragt nichts ein…
Alle Windradbilder von Herbert Wolf
Schwaighofer Riegel-Selhof
Hubertuskappele
Hubertus Kapelle 24.01. JoRigh
Kirchberg Museum
dito
Das ist…
Natürlich von Charlotte.

Hildegard Jauernig grüßt.

15.01. Spaziergang bei 1m Neuschnee und 245 km Loipennetz! HJ
Winterwunderland Christine Mutschlechner
das ist…
Winterzauber in Seefeld
Viel Lust auf Tirol!

Australiengrüße Franz Donhauser

Schwimmen oder Skifahren?
Sydney
Blumen oder Schnee? 16.1.
Heute hatten wir einen Bilderbuchtag Wetter 24C tief blauer Himmel den ganzen Tag und blühende Bäume! FD
Wasseragame
Python
Mit Queen Sirikit Thailand…lange ist es her..
Das ist?
Mal in KBG 2019

Johann Donhauser Wals & Salzburg

www.diebachschmiede.at

Pfarrkirche Wals
darunten vom Balkon

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20201126-WA0004-225x300.jpg
Linzergasse

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20201126-WA0003-2-225x300.jpg


Linzergasse
JoRing bei der Kaiserbuche in Obertrum
Kein Komentar
Maria Plain/Salzburg
Sepp Ringhofer auf Besuch inWals
© Copyright Kirchberg Daham . Impressum: Johann Donhauser, Santnerstraße 466, A-5071 Wals, Fax +43 662 852316